EuroStoxx50-Anleihe mit 35-Prozent-Puffer

9. Juli 2014, 17:00
posten

Die maximale Laufzeit der Anleihe beträgt vier Jahre

Für Privatanleger ist es wahrlich nicht einfach, die Express-Zertifikate unterschiedlicher Anbieter miteinander zu vergleichen. Die unterschiedlichen Höhen der Sicherheitspuffer und die daraus resultierenden unterschiedlich hohen Kuponzahlungen, sowie die in beliebigen Intervallen angesiedelten Beobachtungstage und Zinstermine in Verbindung mit sinkenden oder gleich bleibenden Rückzahlungsschwellen und Barrieren, die während der gesamten Laufzeit oder nur am Ende aktiv sind, steuern erfolgreich ihren Anteil zur kollektiven Verunsicherung der Anleger bei. Je weniger Barrieren, Schwellen usw., umso einfacher lassen sich die Produkte untereinander vergleichen.

Bekanntlich sollten Anleger ausschließlich in Zertifikate und Anleihen investieren, deren Funktionsweise sie voll und ganz nachvollziehen können. Darüber hinaus muss auch eine Marktmeinung über die zukünftige Wertentwicklung des Basiswertes bestehen. Für Investoren mit der Markterwartung eines in den nächsten vier Jahren eher seitwärts tendierenden EuroStoxx50-Index könnte die Anschaffung der nachfolgend präsentierten, klassischen und leicht mit anderen Produkten zu vergleichenden  Express-Anleihe der Erste Group, interessant sein.

35 Prozent Sicherheitspuffer

Der am 18.7.14 festgestellte Schlusskurs des EuroStoxx50-Index wird als Basispreis für die neue Express-Anleihe IV fungieren. Bei 65 Prozent des Basispreises wird sich die für die Rückzahlung relevante Barriere der Anleihe befinden. Notiert der EuroStoxx50-Index nach einem Laufzeitjahr oberhalb des Basispreises, dann wird die Anleihe mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent plus einer Zinszahlung in Höhe von 5,00 Prozent  zurückbezahlt. Befindet sich der Index an diesem Tag im Verhältnis zum Basispreis im Minus, dann verlängert sich die Laufzeit der Anleihe zumindest um ein weiteres Jahr. Übertrifft der Index nach dem zweiten Jahr den Basispreis, dann erhalten Anleger – neben dem Kapitaleinsatz – eine Zinszahlung von 10 Prozent gutgeschrieben usw.

Läuft die Anleihe bis zum finalen Bewertungstag (16.7.18), dann wird die Anleihe mit 100 Prozent und der anstehenden Zinszahlung von 20 Prozent getilgt, wenn der Index dann oberhalb der Barriere von 65 Prozent des Basispreises notiert. Befindet sich der Index an diesem Tag mit 35 Prozent oder mehr in den roten Zahlen, dann wird die Anleihe gemäß der tatsächlichen negativen prozentuellen Indexentwicklung zurückbezahlt.

Die Erste Group-EuroStoxx50-Express-Anleihe IV, maximale Laufzeit bis 21.7.18, ISIN: AT0000A18J44, kann derzeit ab einem Mindestveranlagungsvolumen von 3.000 Euro in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus 0,5 Prozent Ausgabeaufschlag erworben werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die Erste Group-EuroStoxx50-Express-Anleihe IV wird bei einem bis zu 35-prozentigen Kursrückgang des EuroStoxx50-Index in den nächsten vier Jahren einen Ertrag von 20 Prozent abwerfen. Im Vergleich zu Produkten einiger Mitbewerber verfügt diese Anleihe über ein überdurchschnittlich interessantes Chance/-Risikoverhältnis.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des EuroStoxx50-Index oder von Anlageprodukten auf den EuroStoxx50-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.