"Thief": Diebesabenteuer wird verfilmt

9. Juli 2014, 14:24
52 Postings

Produzenten von "Hitman"- und "Lego"-Streifen für Umsetzung verantwortlich

Eine weitere Spieleserie schafft in den kommenden Jahren den Sprung auf die Kinoleinwand. 16 Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Teils ist nun eine Filmumsetzung von "Thief" in Arbeit, berichtet Tracking Board.

Seit 1998 ("Thief: The Dark Project") schleichen und meucheln sich Spieler in Gestalt des Meisterdiebs Garret durch düstere mittelalterliche Straßen auf der Jagd nach lukrativer Beute. Statt roher Gewalt gilt es sich teils magischer Hilfsmittel, etwa Moospfeilen, zu bedienen, um möglichst unbemerkt ans Ziel zu kommen.

Askarieh und Lee produzieren

Viel ist über die Verfilmung noch nicht bekannt, die Produzenten stehen aber bereits fest. Adrian Askarieh kennt man bereits aus der Umsetzung von "Hitman". Er zeichnet auch für den kommenden Film "Agent 47" verantwortlich, der auf der gleichen Spielereihe rund um den gleichnamigen Auftragskiller fußt. Roy Lee produzierte unter anderem "Lego – The Movie" und arbeitet auch an der Neuauflage von "Poltergeist", die kommendes Jahr in die Kinos kommen soll.

Ob sich die "Thief"-Verfilmung mehr an den ursprünglichen drei Teilen der Reihe oder dem gleichnamigen Revival orientieren wird, oder ein eigenes Szenario erfindet, ist noch offen. In den kommenden Jahren stehen mit "Warcraft" und "Deus Ex" auch noch zwei andere altehrwürdige Spieleserien vor ihrem Leinwand-Debüt. (Red, derStandard.at, 09.07.2014)

  • Garret wird sich künftig auch über die Kinoleinwand schleichen.
    foto: square enix

    Garret wird sich künftig auch über die Kinoleinwand schleichen.

Share if you care.