iPhone-Produktion: "Foxbots" nehmen unterstützende Funktion ein

9. Juli 2014, 12:41
2 Postings

Mitarbeiter sollen weiterhin wichtige Arbeiten übernehmen

Foxconn, das für einen Großteil der Fertigung von Apple-Produkten verantwortlich ist, will für die Produktion der kommenden iPhones rund 10.000 Roboter anschaffen. Diese sollen jedoch nicht die menschliche Arbeitsleistung ersetzen, sondern eine unterstützende Funktion bei der Produktion einnehmen, berichtet MacRumors und bezieht sich damit auf Nachrichten direkt aus Taiwan.

Festziehen von Schrauben

Die Foxbots sollen demnach weniger aufwendige Arbeiten, wie etwa das Festziehen von Schrauben oder die Positionierung der Geräte für den Polierungsprozess, übernehmen. Wichtige Arbeiten wie Qualitätskontrolle und der Zusammenbau der Einzelteile sollen auch weiterhin durch menschliche Mitarbeiter erfolgen. Foxconn verspricht sich davon eine Erhöhung der Produktionskapazitäten.

iPhone 6 am 19. September?

Das iPhone 6 soll angeblich am 19. September in zwei neuen Displaygrößen – 4,7 und 5,5 Zoll –  vorgestellt werden. Vertraut man den Gerüchten, zählt zu den Neuerungen außerdem eine optische Bildstabilisierung für die Kamera, die Verwendung des kratzfesten Saphirglas als Displayabdeckung und der Einbau weiterer Sensoren und eines NFC-Chips. (red, derStandard.at, 09.07.2014)

  • Mitarbeiter werden bei Foxconn weiterhin die wichtigsten Produktionsarbeiten übernehmen.
    foto: reuters

    Mitarbeiter werden bei Foxconn weiterhin die wichtigsten Produktionsarbeiten übernehmen.

Share if you care.