Aggressive Möwen attackieren Touristen in Venedig

10. Juli 2014, 11:50
24 Postings

Die Vögel haben jegliche Scheu vor Menschen verloren und rauben unverschämt Essen von den Tellern am Markusplatz. Selbst die Tauben leiden unter den Möwen

Aggressive Möwen schikanieren Gäste in Kaffeehäusern am Markus-Platz in Venedig. "Die Möwen sind wie die Vögel in Hitchcocks Film geworden. Wir erleben eine neue Generation, die keine Angst kennt", klagen Mitarbeiter des bekannten Florian-Cafes auf dem Markusplatz. Einige Möwen würden sogar von den Tablets der Kellner und von den Tellern der Gäste Toasts und Pasta stehlen.

So friedlich verhalten sich die Möwen in Venedig nicht immer. Tatsächlich werden sie immer mehr zur Plage.

Möwen fressen Tauben

Die Tiere landen oft direkt auf den Tischen der Cafes auf dem Platz. Auch die Tauben werden von den Möwen attackiert. Oft werden kranke Tauben angegriffen und mit dem Schnabel zerfleischt und gefressen. "Vielleicht finden die Möwen nicht genug Fisch in der Lagune und haben gemerkt, dass das Zentrum Venedigs mit all dem Müll genügend Nahrung bietet", sagte der Präsident des Verbands der Kaufleute auf dem Markusplatz, Alberto Nardi, nach Angaben der Tageszeitung "La Repubblica".

Oft werden kranke Tauben von Möwen angegriffen, zerfleischt und gefressen.

500 Euro Strafe fürs Taubenfüttern

Sowohl die Möwen, als auch die Tauben bereiten Venedig Probleme. In der Lagunenstadt leben mehr als 100.000 Tauben. Wer auf dem Markusplatz die Tiere füttert, muss mit 500 Euro Strafe rechnen. Die Verschmutzung durch den Kot der Vögel sei eine "hygienische Katastrophe", sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung. Auch der Marmorboden des Platzes werde dadurch beschädigt. (APA, red, 10.07.2014)

Share if you care.