Praktikanten können ab sofort "schwarze Schafe" im Internet aufdecken

8. Juli 2014, 15:23
5 Postings

Neue Plattform als Anlaufstelle für Praktikanten - Daten werden an Krankenkassen weitergeleitet

Die Plattform watchlist-praktikum.at ist seit heute, Dienstag, online und bietet die Möglichkeit, Missstände bei Praktika anonym aufzuzeigen. Veronika Kronberger, Sprecherin der "Plattform Generation Praktikum", hat diese mit Unterstützung des Sozialministeriums und der Gewerkschaft GPA-djp ins Leben gerufen.

Anonym

Betroffene können auf watchlist-praktikum.at anonym über ihre Erfahrungen berichten. Die gesammelten Daten werden schließlich an die Gebietskrankenkassen weitergeleitet, die die Unternehmen prüfen und gegebenenfalls strafen können. Missbräuche durch Arbeitgeber sollen so eingedämmt werden.

Auch im Arbeitsrecht soll gehandelt werden, forderte Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) in einer Aussendung. "Ziel ist, im Arbeitsrecht klarzustellen, was genau ein Praktikum ist und was ein regulärer Dienstvertrag beinhaltet." Es sei "inakzeptabel, dass es bei gewissen Studienrichtungen Usus ist, jungen, gut ausgebildeten Leuten unrechtmäßig vollwertige Arbeits- und Dienstverhältnisse vorzuenthalten." (APA, 8.7. 2014)

Share if you care.