Wie stehen Sie zu Elektromobilität?

Diskussion18. Juli 2014, 05:30
198 Postings

Elektromobilität ist keine Zukunftsmusik mehr, dennoch überwiegen Fragen und Vorbehalte

Haben Sie schon mal ein Elektroauto gesehen und sich dabei die Frage gestellt: "Ist das vielleicht auch etwas für mich?"

Eine Hemmschwelle wäre vielleicht der etwas höhere Anschaffungspreis. Vernachlässigt wird hierbei häufig der günstigere "Treibstoff". Bereits nach wenigen Jahren sollten sich die höheren Initialkosten beim Autokauf amortisiert haben.

Tankstellen als Hürde

Stromtankstellen im öffentlichen Raum sucht man in Wien z.B. mit der Lupe. Elektro-Zapfsäulen stehen meist auf Parkplätzen von Supermärkten oder in Garagen von Parkhäusern. Unternehmen wie "Smatrics", ein Joint Venture aus Verbund und Siemens, möchten jedoch mithelfen, dass in Österreich einmal 12.000 bis 15.000 Stromtankstellen verfügbar sind. Bislang hat "Smatrics" knapp 100 Ladepunkte in Betrieb.

Wie weit fährt's?

Dann wäre da noch die Frage nach der Reichweite von Elektroautos. Kritiker monieren, dass man kaum mehr als 100 Kilometer weit käme und eine Fahrt in den Urlaub völlig unmöglich sei. Doch viele vergessen, dass die wenigsten täglich mehr als 100 Kilometer in die Arbeit pendeln und es mittlerweile Elektroautos gibt, die mit einem "Tank" 350 Kilometer weit kommen.

Und Sie?

Was ist in Ihren Augen die größte Hemmschwelle für ein E-Auto und was müsste sich für Sie sonst noch ändern, damit Sie einen Umstieg auf Elektromobilität in Betracht ziehen? (mahr, derStandard.at, 18.7.2014)

  • Haben Sie schon einmal über den Umstieg auf ein Elektroauto nachgedacht?
    foto: apa/dpa/friso gentsch

    Haben Sie schon einmal über den Umstieg auf ein Elektroauto nachgedacht?

Share if you care.