Hybridsupersport: Dreierpack 

Ansichtssache14. Juli 2014, 21:21
63 Postings

Der Porsche 918 Spyder stammt vom Le-Mans-Boliden RS Spyder ab, hat einen V8-Sauger, zwei Elektromotoren und 880 PS. Er braucht nur drei Liter, was aber bei einem Preis ab 776.880 Euro nicht ins monetäre Gewicht fällt.

Bild 1 von 5

Am Ausgang der Schlossgold hebt der Pylon ab, als hätte er sein zweites Ich als Silvesterrakete entdeckt. Der Senkrechtstart ist gleichzeitig die Antwort auf die Frage, die sich beim Anbremsen derselben Kurve am Red Bull Ring aufgetan hat: "Was macht der Typ da im 911er vor uns?" Er fährt um sein Leben. Was im Porsche 918 Spyder wie die Fahrt zwischen Supermarkt und Stammcafé wirkt, ist im aufgerüsteten 911er ein Ritt auf des Messers Schneide. Der Rennfahrer vor uns bremst aber nicht deshalb so früh an, weil er Angst hat. Würde er einen Wimpernschlag länger warten, könnte er den Sportwagen aus dem Kiesbett kratzen. Wie knapp es war, zeigt ohnedies der Pylon am Kurvenausgang an, der seine Antriebskraft vollständig aus dem quergehenden Heck des Renn-911er gewinnt.

weiter ›
Share if you care.