Streit um Abtreibungsreform

7. Juli 2014, 16:45
62 Postings

Forderung des Obersten Richterrates: Geplantes Verbot der Fristenlösung wird abgeschwächt

Madrid- Die spanische Regierung will eine Abtreibung bei Missbildung erlauben, Justizminister Alberto Ruíz Gallardón (PP) stellt sich quer: "Eine Missbildung ist noch lange kein Abtreibungsgrund." Nach der Forderung des Obersten Richterrates wird das geplante Verbot der Fristenlösung abgeschwächt, zudem muss die schwangere Frau nun doch nicht einen verpflichtenden Psychologentermin wahrnehmen. (jam, DER STANDARD, 8.7.2014)

Share if you care.