Qualcomm sperrte irrtümlich eigenen Code

7. Juli 2014, 16:39
2 Postings

Auch Quellen von Cyanogenmod betroffen – fehlerhafte Suche möglicher Grund

Chiphersteller Qualcomm ist auf der Jagd nach Urheberrechtsverstößen ein Irrtum unterlaufen. Im Auftrag des Unternehmens hatte die Firma Cyveillance per DMCA-Beschwerde unter anderem Code auf der Github-Plattform sperren lassen.

Dabei hat man allerdings auch eigenen Code als auch Quellen von Cyanogenmod erwischt. Aufgrund zahlreicher Hinweise werde nun jeder Einzelfall geprüft, berichtet nun Golem.

Suchfehler

Ursache des Problems ist offenbar die Suchanfrage, mit der Cyveillance gearbeitet hat. Diese nutzt als Suchbegriff einen Coyprightvermerk von Qualcomm, den das Unternehmen aber offenbar auch bei relizenziertem und mittlerweile freiem Code vergessen hatte, zu entfernen. (red, derStandard.at, 07.07.2014)

  • Artikelbild
    foto: reuters
Share if you care.