Spanische Telefonica steigt in Italiens Pay-TV-Markt ein

7. Juli 2014, 12:11
posten

 Berlusconi-Konzern Mediaset holt angesichts steigender Kosten für Fußballübertragungsrechte Partner ins Boot

Angesichts steigender Kosten etwa für Fußballübertragungsrechte holt sich der italienische Medienkonzern Mediaset die spanische o2-Mutter Telefonica als Partner ins Boot. Telefonica übernimmt für 100 Mio. Euro einen Anteil von 11,1 Prozent an der italienischen Pay-TV-Sparte, wie das Unternehmen von Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi am Montag mitteilte.

Ausbau

Mediaset werde dafür sein Geschäft mit Bezahlfernsehen an eine neue Gesellschaft übertragen. Telefonica baut damit ihr Pay-TV-Geschäft aus. Erst am Freitag hatte der Konzern mit der spanischen Mediaset-Tochter die volle Übernahme der in Madrid ansässigen Pay-TV-Firma Distribuidora de Television vereinbart, die auch als Canal+ bekannt ist.

Mediaset verhandelt zudem mit dem arabischen Fernsehsender Al-Dschasira über eine Pay-TV-Allianz in Italien. Auch mit anderen möglichen Partnern werde über eine Zusammenarbeit gesprochen, sagte Vize-Verwaltungsratschef Pier Silvio Berlusconi, der Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten. Dabei gehe es auch um einen Zugang zum englischsprachigen Markt. (APA, 7.7. 2014)

Share if you care.