Festgenommener BND-Mitarbeiter hat für CIA spioniert

6. Juli 2014, 19:42
14 Postings

Seit Ende 2012 vom US-Geheimdienst gesteuert - Soll noch am 1. Juli geheime Dokumente zum NSA-Untersuchungsausschuss übermittelt haben

Berlin - Der wegen Spionageverdachts festgenommene Mitarbeiter des deutschen Bundesnachrichtendienstes (BND) hat Medienberichten zufolge den US-Geheimdienst CIA mit Informationen versorgt. Er sei seit Ende 2012 von der CIA gesteuert worden, schreibt die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Laut der "Bild am Sonntag" übermittelte er noch am 1. Juli geheime Dokumente zum NSA-Untersuchungsausschuss. Wie "Welt" und "Kronen Zeitung" berichten, sollen Geldübergaben an den mutmaßlichen Agenten auch in Österreich stattgefunden haben.

Der NSA-Untersuchungsausschuss im Bundestag beschäftigt sich mit den Schnüffelmethoden des US-Geheimdienstes. Diese hatten nach den Enthüllungen des Ex-NSA-Mitarbeiters Edward Snowden weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Die NSA soll unter anderem das Handy der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel überwacht haben. (APA/Reuters, 6.7.2014)

Share if you care.