Hamilton gewinnt Silverstone-Spektakel

6. Juli 2014, 18:00
185 Postings

Rennen wurde nach einem schweren Unfall von Räikkönen neu gestartet - Rosberg mit dem ersten Ausfall der Saison

Das Ende von Nico Rosbergs Serie bescherte Lewis Hamilton einen von 120.000 Zusehern gefeierten Heimsieg und hat das Mercedes-interne Ringen um den Titel noch spannender gemacht. Nach drei Siegen und fünf zweiten Plätzen in den ersten acht Saisonrennen schied der Deutsche beim GP von Großbritannien in Silverstone zur Halbzeit mit Getriebeproblemen aus und liegt in der Gesamtwertung nur vier Zähler vor dem britischen Weltmeister von 2008.

"Das ist sehr ärgerlich. Ich weiß nicht, was passiert ist, aber auf jeden Fall war es ein Getriebeproblem", sagte Rosberg. Er hätte ihn lieber auf der Strecke geschlagen, sagte Hamilton: "Natürlich freut man sich nicht, wenn der Teamkollege ausfällt, wir wollten einen Doppelsieg. Aber für mich zählt jetzt dieses Ergebnis."

Nach einer heftigen Kollision in der ersten Runde zwischen dem Finnen Kimi Räikkönen, der seinen Ferrari verloren und den Williams des Brasilianers Felipe Massa von der Strecke geräumt hatte, war das Rennen wegen schadhafter Leitplanken für mehr als eine Stunde unterbrochen gewesen. Räikkönen erlitt eine schwere Knöchelprellung. "Ich hatte keine Chance, Kimi auszuweichen", sagte Massa nach dem schnellen Ende seines 200. Rennens.

Bottas distanziert Ricciardo

Williams konnte dennoch jubeln. Der Finne Valtteri Bottas fuhr nach den dritten Platz in Österreich auf Rang zwei, distanzierte Daniel Ricciardo im Red Bull.

Vorjahressieger Rosberg war aus der Pole-Position gestartet. "Lewis wird das Messer zwischen den Zähnen haben", hatte Wolff geahnt. Nach Rosbergs Aus gab es für Hamilton auch kein Halten mehr, während Weltmeister Sebastian Vettel und Fernando Alonso am Rande der Legalität um Rang fünf stritten. Red Bull blieb da schließlich vor Ferrari.

Jenson Button im McLaren verpasste auch im 15. Heimspiel als Vierter den Sprung aufs Podium. Der Engländer hatte besondere Unterstützung: In Gedenken an seinen im Jänner verstorbenen Vater John trugen das Team und zahlreiche Zuschauer pinke Hemden und T-Shirts. Button fuhr mit pinkem Helm. Nächster GP: 20. Juli in Hockenheim. (sid; red, DER STANDARD, 7.7.2014)

Ergebnis: GP von Großbritannien 

  • Wieder im Rennen: Lewis Hamilton.
    foto: reuters/noble

    Wieder im Rennen: Lewis Hamilton.

Share if you care.