Letzter Lancia-Erbe verstorben

6. Juli 2014, 13:33
10 Postings

Gianni Lancia hatte 1947 die Führung des 1906 gegründeten piemontesischen Autobauers übernommen

Rom/Turin - Gianni Lancia, letzter Erbe der italienischen Autobauerdynastie, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Das teilte die Familie mit, nachdem das Begräbnis bereits im norditalienischen Fobello stattgefunden hat.

Gianni Lancia hatte 1947 im Alter von 24 Jahren von seinem Vater Vincenzo nach dessen Tod die Führung des 1906 gegründeten piemontesischen Autobauers übernommen. Mit dem Autodesginer Vittorio Jano an der Seite begann Lancia auch im Bereich Autorennen Erfolge zu feiern. Während im Sportbereich Lancia in diesen Jahren kontinuierlich wächst, bleiben die unternehmerischen Erfolge aus. Der Beschluss, die Turiner Fabriken zu erneuern und ein Hochhaus mit dem Namen Lancia in Turin zu bauen, belasten das Unternehmen immer mehr.

1955 verunglückt Lancias Spitzenpilot Alberto Ascari. Gianni Lancia beschließt den Rückzug vom Autosport und das Unternehmen zu verkaufen. Lancia gerät unter Kontrolle der Immobiliengruppe Pesenti, dem größten Gläubiger Lancias beim Projekt des Turiner Hochhaus. Bedingung für den Verkauf ist Gianni Lancias Austritt aus der Gruppe. Der Unternehmer zieht zuerst nach Brasilien und dann an die Cote d'Azur. Derzeit gehört die Marke Lancia der Gruppe Fiat Chrysler. (APA, 6.7.2014) 

Share if you care.