Das Wetter am 20. Spieltag

4. Juli 2014, 12:43
posten

Wien – Heute Abend stehen die ersten beiden Viertelfinalspiele am Programm. Das erste Spiel findet in Rio de Janeiro statt, das zweite wird in Fortaleza ausgetragen.

Schwüles Wetter in Rio de Janeiro

In der ersten Partie des heutigen Abends werden die beiden europäischen Fußballgroßmächte Frankreich und Deutschland um 13 Uhr Ortszeit, das heißt um 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit, im wahrsten Sinne des Wortes ins Schwitzen kommen. Zwar scheinen die Temperaturen mit 27 bis 29 Grad in der Stadt  des Zuckerhuts erträglich zu sein, Sonnenschein sowie hohe Luftfeuchtigkeit sorgen allerdings für sehr schwüle Verhältnisse.

foto: apa/dpa/sebastian kahnert

Ideales Fußballwetter in Fortaleza

Beim rein südamerikanischen Viertelfinale um 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit geht es auf dem Spielfeld bei rund 26 Grad erwartungsgemäß heiß her. Die Temperaturen sind in den Abendstunden vor Ort jedoch erträglich, da die Sonne den Spielern zum Glück nicht mehr zusätzlich einheizt. Zudem dürfen sich die Zuschauer vor Ort über trockenes Wetter freuen. Bleibt abzuwarten, ob die brasilianischen Fans nach dem Spiel auch über den Aufstieg ihrer Mannschaft bei der Heim-WM jubeln dürfen.

Links

Institut für ubiquitäre Meteorologie Ubimet: ubimet.com

Österreichische Unwetterzentrale (UWZ): uwz.at

Share if you care.