LPKF-Discounter mit 19 Prozent Chance

4. Juli 2014, 09:21
posten

Discount-Zertifikat bei Seitwärtsbewegung besser als Direktinvestment

Analyse von www.zertifikate-investor.de: “Die im TecDAX notierte LPKF entwickelt und produziert seit 1976 Maschinen zur Materialbearbeitung. Im Zentrum der Maschinen von LPKF steht fast immer ein Laserstrahl, der als Werkzeug zur Bearbeitung von Oberflächen eingesetzt wird. Die Basis für sämtliche Lasersysteme bildet das firmeneigene Wissen über Optik, Antriebs- und Steuerungstechnik, ergänzt durch eigene Software. Mit diesem Rüstzeug ist das Unternehmen aus Garbsen bei Hannover nach eigenen Angaben in vier von sechs Produktbereichen Weltmarktführer.

Marge auf hohem Niveau

In 2013 steigerte man den Umsatz um 13 Prozent. Zudem hat LPKF in 2013 eine EBIT-Marge (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 17,9 Prozent erreicht. Damit lag die Marge im Branchenvergleich auf hohem Niveau. Mit einem für 2015 geschätzten Gewinnvielfachen von 17 scheint die Aktie trotz der Wachstumsdynamik indes nicht mehr allzu günstig. Wenngleich das durchschnittliche Kursziel der Analysten bei 16,50 Euro liegt. Seit Herbst 2012 bewegt sich die Aktie in einem Aufwärtstrend, welcher aktuell bei etwa 13,65 Euro verläuft.“

Discount-Zertifikate

Wenn der Kurs der LPKF-Aktie in den nächsten Monaten sein aktuelles Niveau behaupten kann, oder zumindest nicht all zu stark unter Druck gerät, dann wird der Einsatz von Discount-Zertifikaten eine vernünftige Alternative zum direkten Kauf der Aktie darstellen.

Das Commerzbank-Discount-Zertifikat auf die LPKF-Aktie mit Cap bei 15 Euro, Bewertungstag 18.6.15, BV 1, ISIN: DE000CB8X8J7, wurde beim Aktienkurs von 15,22 Euro mit 12,53 – 12,56 Euro gehandelt. Notiert die LPKF-Aktie am 18.6.15 auf oder oberhalb des Caps von 15 Euro, dann wird das Zertifikat mit 15 Euro zurückbezahlt, was einem Ertrag von 19,43 Prozent gleichkommen wird. Wenn der Aktienkurs am Bewertungstag unterhalb des Caps liegt, dann wird das Zertifikat mit dem am Bewertungstag festgestellten Aktienkurs zurückbezahlt. Deshalb wird das Zertifikat (vor Spesen) erst ab einem Aktienkurs von 12,56 Euro oder darunter einen Verlust verursachen.

Wer auch bei einem stärkeren Kursrückgang der LPKF-Aktie in den Genuss einer hohen Rendite gelangen will, wird hingegen dem Commerzbank-Discount-Zertifikat mit Cap bei 11,50 Euro, BV 1, ISIN:  DE000CR15M22, Bewertungstag 18.6.15 den Vorzug geben. Beim Aktienkurs von 15,22 Euro wurde dieses Zertifikat mit 10,57 – 10,60 Euro zum Handel angeboten. Somit ermöglicht dieses Discount-Zertifikat sogar bei einem bis zu 24-prozentigen Kursrückgang der LPKF-Aktie eine Renditechance von 8,50 Prozent. Hätte man beim Aktienkurs von 15,22 Euro direkt in die Aktie investiert, dann befände man sich beim Aktienkurs von 11,50 Euro, der für den Inhaber des Discount-Zertifikates noch immer mit dem Erreichen der Maximalrendite in Verbindung steht, mit beachtlichen 24,44 Prozent im Minus.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der LPKF-Aktie oder von Anlageprodukten auf die LPKF-Aktie dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des EuroStoxx50-Index oder von Anlageprodukten auf den EuroStoxx50-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.