Humanic hat nach Krise wieder Tritt gefasst

3. Juli 2014, 18:47
8 Postings

2014 Turnaround angepeilt

Graz - Die steirische Schuhhandelsgruppe Leder & Schuh AG hat nach Aussagen ihres Vorstandsvorsitzenden Peter Simma nach der Verlängerung der Kreditlinien (70 Mio. Euro) wieder Tritt gefasst.

Das Unternehmen werde 2014 mit einer "schwarzen Null" den Turnaround schaffen, sagte Simma am Donnerstag im Gespräch mit dem Standard. Das Unternehmen mit den Vertriebsmarken Humanic, Corti, Dominici, Jello und Show4You war nach der Übernahme von Stiefelkönig in Turbulenzen geraten. Das Ostgeschäft hatte zudem empfindlich nachgelassen. Auch die geringere Kaufkraft habe sich zu Buche geschlagen, sagte Peter Simma.

Die Finanzierung der AG sei nun bis Ende 2016 gesichert, Stiefelkönig sei "voll integriert", sagte Simma. Rund 30 Mio. Euro stünde für Investitionen in den Ausbau des Filialnetzes - bisher 360 Standorte - und den Onlinesektor zur Verfügung. Mit eigenen Onlineprodukten will Simma den Netzfirmen wie Zalando und Co begegnen. Dazu sei etwa das Modell einer "Avatar"-Fußvermessung entwickelt worden, mit dem die exakten Fußdaten der Kunden gespeichert und jederzeit passende Schuhe abgerufen werden können - stationär im Geschäft oder online.

Veränderungen gab es auch auf Vorstands- und Aufsichtsratebene: Mit Juli 2014 folgt Werner Weber (45) Peter Horvath nach. Karl Mayer-Rieckh (46), seit 2008 Stellvertreter des Vorsitzenden des Aufsichtsrats, rückt mit Juli zum Vorsitzenden des Aufsichtsratsgremiums auf. (mue, DER STANDARD, 4.7.2014)

Share if you care.