Bezahlt auf einen Fingerabdruck

3. Juli 2014, 14:29
4 Postings

Der Finanz-Dienstleister Yapital testet gerade, wie Bezahlen per Fingerabdruck bei den Konsumenten ankommt

Wien – Zahlen im Vorübergehen ist schon ein alter Hut, jetzt ist der Fingerabdruck dran: Wie der Finanz-Dienstleister Yapital per Aussendung mitteilt, testet Unternehmen gerade das Bezahlen per Fingerabdruck-Scan. Die Technologie könnte beim mobilen Bezahlen die PIN-Eingabe ersetzen, heißt es weiter.

Das Unternehmen will nach eigenen Angaben technische Möglichkeiten schnell nutzbar machen. Nun wolle man schauen, das die Technologie des Fingerprint-Bezahlens „einfach, intuitiv und sicher“ ist. Dann werde man das Service auch implementieren. Yapital ist eine 100-Prozent-Tochter des deutschen Versandhändlers Otto Group. (red, derStandard.at, 3.7.2014)

  • Gekauft, Finger aufs Smartphone gehalten, bezahlt: So könnte es in Zukunft aussehen.
    foto: reuters/jason lee

    Gekauft, Finger aufs Smartphone gehalten, bezahlt: So könnte es in Zukunft aussehen.

Share if you care.