Blair berät ägyptischen Präsidenten Sisi

2. Juli 2014, 19:28
26 Postings

Programm wird angeblich von Vereinigten Arabischen Emiraten finanziert

Kairo/London/Abu Dhabi - Der britische Ex-Premier Tony Blair wird laut "Guardian" Wirtschaftsberater des ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi. Blairs Tätigkeit sei Teil eines von den Vereinigten Arabischen Emiraten finanzierten Programms, das "sehr große wirtschaftliche Möglichkeiten" für die Beteiligten verspreche, schrieb die Londoner Zeitung am Mittwoch online.

Als Sonderbeauftragter zunehmend in Kritik

Blair, dem in seiner Heimat weiterhin die Beteiligung am Irak-Krieg 2003 auf der Grundlage unbestätigter Geheimdienstinformationen vorgeworfen wird, ist Sonderbeauftragter des Nahost-Quartetts unter anderem mit dem Ziel, einen Frieden zwischen Israel und den Palästinensern herbeizuführen.

Für seine Haltung bei dieser Aufgabe erntete der Labour-Politiker zuletzt zunehmend Kritik, Eine Gruppe früherer britischer Botschafter in Nahost-Ländern forderte seine Ablösung. Blairs Leistungen in dem Amt seien "vernachlässigbar". (APA, 2.7.2014)

  • Artikelbild
    foto: apa/epa/jongrit
Share if you care.