Festnahme nach Mord im Bezirk Amstetten

2. Juli 2014, 19:07
4 Postings

Hausbewohner fand Toten

Amstetten/St. Pölten - Im Hof eines Mehrparteienhauses im Bezirk Amstetten ist Mittwochfrüh die Leiche eines Mannes gefunden, der 39-Jährige wurde erstochen. Der mutmaßliche Täter, ein 37-jähriger Mann, sei in Haft, sagte die St. Pöltner Staatsanwältin Michaela Obenaus und bestätigte damit eine "Kurier"-Meldung.

Laut der Tageszeitung dürften die beiden mit einem weiteren Bekannten am Dienstagabend reichlich Alkohol konsumiert und dann noch eine Bekannte aufgesucht haben. Nachdem die Frau die Männer in der Nacht hinauskomplimentiert hatte, dürfte es im Hof des Hauses zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Zug der Verdächtige zustach.

Geständnis

Ein Hausbewohner habe den Mann gegen 4 Uhr früh leblos im Innenhof liegend, mit einer klaffenden Wunde am Hals, entdeckt. Bei dem Verdächtigen seien zwei Messer sichergestellt worden, er soll die Tat der Zeitung zufolge bereits gestanden haben. Die Staatsanwaltschaft machte dazu unter Verweis auf laufende Ermittlungen keine Angaben. (APA, red, 2.7.2014)

Share if you care.