Android L: "Project Volta" sorgt für deutlichen Akku-Schub

2. Juli 2014, 17:14
84 Postings

Tester melden deutliche Verbesserung der Akkulaufzeit unter Android L.

Mit Android L und "Project Volta" will Google die Akkulaufzeit von Smartphones und Tablets spürbar verbessern. ArsTechnica hat die Versprechungen von Google nun auf den Prüfstand gestellt und kann interessante Ergebnisse vorweisen. Bei einem Test von Android 4.4 KitKat und der Developer Preview von Android L konnte eine Verbesserung der Akkulaufzeit von satten 36 Prozent festgestellt werden.

345 vs. 471 Minuten im Dauertest

Der Vergleich der beiden Android-Versionen wurde unter denselben Testbedingungen durchgeführt. Der Bildschirm war dabei durchgehend aktiviert und es werden alle 15 Sekunden Webseiten geladen, bis der Akku leer wird. Android 4.4 KitKat hielt so 345 Minuten durch, die Developer Preview von Android L ganze 471 Minuten.

Verbesserungen bei Energieverwaltung

Google kann unter Android L mit einigen Verbesserungen für die Akkulaufzeit aufwarten. Wenn ein Gerät nur für eine Sekunde von einem Prozess aus dem Standby gerissen wird, sollen dadurch laut Google zwei Minuten an Standby-Zeit verloren gehen. Die kommende Android-Version besitzt daher mit "JobScheduler" eine neue Programmierschnittstelle, die das Zusammenfassen unwichtiger Prozessen erlaubt und damit die Akkulaufzeit deutlich optimiert.

Google liefert in Android L ein neues Tool zur Überwachung der Akku-Laufzeit mit – Battery Historian. Damit soll es möglich gewesen sein, die größten Stromfresser ausfindig zu machen und an den richtigen Schrauben zu drehen. Außerdem führt der Wechsel von Dalvik zu ART zu einer erhöhten Effizienz – und damit auch zu einer besseren Akkulaufzeit. (wen, derStandard.at, 02.07.2014)

  • Unter Android 4.4 hielt der Akku im Test 345, unter Android L 471 Minuten.
    foto: derstandard.at

    Unter Android 4.4 hielt der Akku im Test 345, unter Android L 471 Minuten.

Share if you care.