Berlusconi-Konzern verhandelt mit Al-Jazeera über Abo-TV 

2. Juli 2014, 14:21
posten

Silvio Berlusconis Sohn verhandelt mit dem arabischen Fernsehsender. Mediaset will Bezahlkanäle in Italien und Spanien zusammenführen

Mailand - Der italienische Medienkonzern Mediaset verhandelt mit dem arabischen Fernsehsender Al-Jazeera über eine Pay-TV-Allianz in Italien. Auch mit anderen möglichen Partnern werde über eine Zusammenarbeit gesprochen, sagte Vizeverwaltungsratschef Pier Silvio Berlusconi, Sohn des ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, am Mittwoch.

Mehrere Interessenten seien an Mediaset herangetreten, darunter auch Al-Jazeera. Zuletzt seien die Verhandlungen in den Hintergrund getreten, weil sich Berlusconis TV-Firma um die Fernsehrechte für die erste italienische Fußballliga bemühte.

Gemeinsame Strategie

"Jetzt werden wir die Gespräche wieder aufnehmen und sehen, ob wir uns auf eine gemeinsame Strategie mit einem Partner einigen können", sagte Berlusconi.

Auch in Spanien werde über eine strategische Partnerschaft verhandelt. Die spanische Tochter Mediaset Espana spreche mit dem Telekomkonzern Telefonica über die Pay-TV-Gruppe Digital+. Beide Gesellschaften sind an dem Sender bereits beteiligt. Mediaset hatte im Dezember angekündigt, die Pay-TV-Sparten in Italien und Spanien - den beiden wichtigsten Märkten des Unternehmens - zusammenzuführen.

An der Börse kamen Berlusconis Äußerungen gut an. Die Aktien von Mediaset lagen drei Prozent im Plus. (APA, 2.7.2014)

Share if you care.