Wienerberger stockt bei Tondach Gleinstätten auf

1. Juli 2014, 23:20
1 Posting

Kostenpunkt 41 Millionen Euro - Wienerberger hält nun 82 Prozent der Anteile

Wien - Die Wienerberger AG stockt ihre Beteiligung bei der Tondach Gleinstätten weiter auf und hält nun 82 Prozent der Anteile an dem Dachziegelproduzenten, wie das börsenotierte Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Bisher hatte der Baustoffkonzern 50 Prozent der Anteile von Tondach Gleinstätten gehalten. Die übrigen 50 Prozent waren bisher im Besitz von privaten Familienstiftungen.

Der Kaufpreis für die von Wienerberger erworbenen Anteile beträgt insgesamt 41 Mio. Euro. Davon werden 23,4 Mio. Euro in eigenen Aktien bezahlt, der Rest aus vorhandenem Cash. Die restlichen 18 Prozent Anteile übernahmen Banken für 26 Mio. Euro der ausstehenden Schulden. Zusätzlich erhält Wienerberger für die Anteile der Banken Call-Optionen, die 2017 und 2018 ausgeübt werden können.

Wienerberger hatte bereits im Jahr 2010 seine Anteile an Tondach von 25 Prozent auf 50 Prozent aufgestockt. Mit der Übernahme will der Ziegelkonzern seine Präsenz in Osteuropa ausbauen. Tondach Gleinstätten, mit Hauptsitz in Gleinstätten, hat 15 Produktionsstandorten in acht Ländern in Zentral-Osteuropa. (APA, 1.7.2014)

Share if you care.