Fußball-WM: ZDF und ARD stoßen RTL vom Thron

2. Juli 2014, 12:44
3 Postings

In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen landete RTL im Juni erstmals seit 22 Jahren hinter ARD und ZDF

Der Monat Juni steht im Zeichen des runden Leders. Der Marktanteil der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF lag in der deutschen Gesamtbevölkerung bei 35,1 Prozent, jener der sechs größten deutschen Privatsender liegt um 3,6 Prozent darunter, wie das Portal "Quotenmeter" vorrechnete. Summiert wurden die Marktanteile von RTL, Sat.1, ProSieben, VOX, RTL II und kabel eins.

Im Vergleich zu 2012, als die Fußball-Europameisterschaft übertragen wurde: Jene Privatsender kamen vor zwei Jahren auf einen Juni-Marktanteil von 37,2 Prozent, Öffentlich-Rechtliche lagen um 5,8 Prozent darunter.

Deutsche Sorgenkinder

Erstmals seit 22 Jahren musste RTL in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen die Marktführerschaft abgeben. Die ARD hat den Marktanteil dank der Übertragungen der Fußball-Weltmeisterschaft von 7,1 auf 14,1 Prozent verdoppelt, das ZDF erzielte 13,4 Prozent Marktanteil nach 5,7 Prozent im Juni des Vorjahres. RTL rutschte hingegen auf 10,6 Prozent ab nach 13,4 Prozent ein Jahr zuvor. (red, derStandard.at, 2.7.2014)

Share if you care.