Bierkulturwochen in Ottakring

Kolumne11. Juli 2014, 10:33
15 Postings

In der Ottakringer Brauerei geben sich die kleinen Brauer wieder ein Stelldichein

Es gibt Brauereien, von denen man in Wien noch nie gehört hat: Die Freibrauer Loge in Bad Leonfelden gehört dazu - ein engagierter Verein von elf Hobbybrauern, die pro Sud nicht mehr als 70 Liter herstellen können. Ende August aber werden sie ihren großen Auftritt haben: Da sind sie für eine Woche als Gastbrauerei in Ottakring - und wer das rare Bier kosten will, sollte sicherheitshalber schon am 21. August bei der Ottakringer Brauerei vorbeischauen.

Kreativbrauerei

Wie sich die Wiener Bierfreunde überhaupt die Donnerstage dick im Kalender anstreichen sollten: Neun Wochen lang wird nämlich jeweils am Donnerstag eine andere Kleinbrauerei bei den Bierkulturwochen der Ottakringer Brauerei vorgestellt - und deren Bier kann dann neben den hauseigenen Sorten verkostet werden, solange der Vorrat reicht. Wobei auch die Ottakringer sich nicht auf ihre gewohnten Sorten beschränken: Es gibt nicht nur deren neu etabliertes Wiener Lager, sondern auch einige Versuchssude aus der neuen Kreativbrauerei.

Noch spannender ist, was die Gastbrauer mitbringen: Den Anfang machte die Brauerei Loncium aus Kötschach-Mauthen, Bronzemedaillengewinner beim World Beer Cup 2014. Seit Donnerstag geht es mit der Kadlez-Brauerei aus Floridsdorf weiter, am 17. Juli ist dann Birol aus Tirol dran. (Conrad Seidl, derStandard.at, 11.7.2014)

  • Großer Auftritt für Hobbybrauer.
    foto: conrad seidl

    Großer Auftritt für Hobbybrauer.

Share if you care.