"Redmi Note": Xiaomi verkauft 10.000 Smartphones in einer Sekunde

1. Juli 2014, 15:01
32 Postings

Bei Start des Geräts in Taiwan - Auch zweite Charge ausverkauft

Der aufstrebende chinesische Elektronikhersteller Xiaomi ist weiter auf Erfolgskurs. Das Unternehmen hat vor kurzem eine verbesserte Version seines Phablets "Redmi Note" in Taiwan zum Verkauf angeboten – und wurde die Geräte in kürzester Zeit los.

10.000 Bestellungen in einer Sekunde

Zwischen 20. und 26. Juni konnten sich Kunden beim Händler PChome für den Verkaufsstart registrieren. Als schließlich am 27. Juni die Bestellung geöffnet wurde, sollen sämtliche 10.000 Smartphones binnen einer Sekunde reserviert gewesen sein. Das berichteten mehrere internationale und lokale Medien, wie etwa Focus Taiwan.

Mittelklasse-Phablet zum Niedrigpreis

Das Redmi Note bietet ein Display mit 5,5 Zoll bei einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel. Es läuft mit Mediateks MTK6592-Plattform, die mit einem auf 1,7 GHz getakteten Achtkernprozessor (Cortex-A7) läuft. Die in Taiwan verkaufte Version, die umgerechnet 122 Euro kostet, bietet zwei GB RAM, acht GB Speicher für System und Inhalte sowie einen microSD-Slot.

Die Kamera liefert eine Auflösung von 13 Megapixel, ins Web kommt das Gerät per WLAN oder 3G. An Bord ist Android, derzeit in der Version 4.2, auf Basis von Xiaomis eigener Adaption MIUI.

Zweites Batch auch ausverkauft

Eine weitere Verkaufsaktion mit 10.000 Geräten hat Xiaomi am Dienstag auf seiner taiwanischen Website gestartet. Auch diese ist bereits aufgrund Ausverkaufs beendet. Derweil setzt das Unternehmen auch seine Expansion weiter fort und wird bald auch am indischen Markt vertreten sein. (red, derStandard.at, 1.7.2014)

  • Offenbar beliebt: das Redmi Note in Taiwan.
    foto: xiaomi

    Offenbar beliebt: das Redmi Note in Taiwan.

Share if you care.