Das WM-Wetter am neunzehnten Spieltag

29. Juni 2014, 12:23
posten

Wien - In der ersten Partie des heutigen Abends treffen um 18 Uhr (13 Uhr Ortszeit) Argentinien und die Schweiz aufeinander. In São Paulo, der größten Stadt Brasiliens, überwiegen laut Wetterdienst Ubimet durchwegs freundliche Bedingungen, während des Spiels scheint die Sonne von einem oft wolkenlosen Himmel. Die Temperaturen liegen bei Anpfiff bei etwa 19 bis 20 Grad. Hitzepausen sind damit sicherlich nicht nötig.

foto: epa/daniel dal zennaro

Das zweite Achtelfinalspiel des Abends - Belgien gegen die USA - findet in der Arena Fonte Nova in Salvador statt. Die "Roten Teufel" aus Belgien werden nicht nur aufgrund der physisch starken Amerikaner ins Schwitzen kommen. Die Partie um 17 Uhr Ortszeit, also 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit, geht überwiegend trocken über die Bühne, auch wenn immer wieder dichte Wolken durchziehen. Die Temperaturen liegen bei rund 27 Grad. Die hohe Luftfeuchtigkeit sorgt für extrem schwüle Verhältnisse. (red, derStandard.at, 1.7.2014)

Links

Institut für ubiquitäre Meteorologie Ubimet: ubimet.com

Österreichische Unwetterzentrale (UWZ): uwz.at

Share if you care.