Dem König der Tiere blühen Gladiolen 

30. Juni 2014, 16:49
43 Postings

Louis van Gaal soll Manchester United aus dem Tal der Tränen holen

Fortaleza - Tod oder Gladiolen - Louis van Gaals Motto aus seiner Zeit beim FC Bayern gilt auch bei der WM. Wären die Niederlande im Achtelfinale an Mexiko gescheitert, hätte der Großteil der Kritik ihm, Aloysius Paulus Maria van Gaal, gegolten. Aber nach den späten Treffern von Wesley Sneijder und Klaas-Jan Huntelaar sang nicht nur Dirk Kuyt ein Loblied auf den Bondscoach. "Er ist vielleicht der beste Taktiker der Welt", sagte der 33-jährige Stürmer. Es spiele keine Rolle, welches System die Elftal spiele, "wir wissen genau, was zu tun ist. Er hat uns vor dem Spiel gesagt, dass wir das System wechseln können, wenn wir 0:1 hintenliegen."

Van Gaal, nicht gerade für geringes Selbstvertrauen bekannt, reklamierte seinen Anteil am Erfolg. Er sprach auf Huntelaar bezogen von einer "goldenen Einwechslung". In der zweiten Trinkpause, die Schiedsrichter Pedro Proença den hitzegeplagten Spielern gegönnt hatte, "habe ich Plan B ausführen lassen. Er hat funktioniert." Die Niederländer hatten gegen El Tri den längeren Atem.

Cruyff zufleiß

Mit der ständigen Betonung seiner erfolgreichen Arbeit will van Gaal vor allem seine Kritiker wie Johan Cruyff treffen, die nach der Abkehr vom "heiligen" 4-3-3 ätzen und maulen. Doch der 62-Jährige muss sich nach der Decke strecken, mit einer Mannschaft arbeiten, aus der nur Arjen Robben herausragt. Robben stützt das 5-3-2 des Trainers. Nur wenn es der Gegner erlaube, "brauchen wir mehr Offensivfußball". In der Regel sei das nicht der Fall.

Dafür ist nicht zuletzt van Gaal verantwortlich, der sich und dem Land den ersten Titel besorgen möchte, bevor er sich daran macht, Manchester United wieder zu einem Spitzenteam zu formen. Noch bei der EM 2012 mit Bert van Marwijk punktlos ausgeschieden, sind die Niederlande plötzlich wieder Klasse. Und der Amsterdamer, den viele schon für ein Auslaufmodell gehalten hatten, genießt die Anerkennung wie auch die Auseinandersetzung mit Legenden. Lekker ballen, also schön spielen, gibt es mit van Gaal selten. "Sein Fußball sorgt taktisch für Schmerzen in den Augen", sagt der ehemalige Mittelfeld- stratege Ronald de Boer: "Aber van Gaal kann uns zum Titel führen." Dafür lassen sich die Spieler einiges gefallen. Van Gaal gibt sich herrisch, autoritär, mitunter jähzornig. Er schreit über den Trainingsplatz, tobt am Spielfeldrand. "Mein Sternzeichen ist Löwe, und das ist der Chef der Tiere", sagte er in einem Interview.

Boss der Einheit

Andererseits ist er aber auch ein Trainer, der sich stets vor seine Spieler stellt, ein offenes Ohr und gutes Wort für sie hat, deshalb geschätzt wird. "In meiner Karriere war er ganz wichtig. Neben Pep Guardiola ist er der beste Coach, den ich je hatte", sagt Robben, den van Gaal 2009 zu den Bayern holte. Für Leroy Fer, Torschütze beim 2:0 gegen Chile, ist der Boss "der Grund, warum wir hier als Einheit auftreten. Er hat uns zusammengebracht, zeigt uns, dass es um 23, nicht um elf Spieler geht."

Van Gaal setzt stets auf den Nachwuchs, in der Defensive baut er auf Jünglinge wie Bruno Martins Indi, Stefan de Vrij (22) und Terence Kongolo (20). "Manchester wollte mich auch, weil sie wissen, dass ich gut mit jungen Spielern arbeiten kann", sagte er in seinem ersten Interview nach der Verpflichtung. In Brasilien lehnt er Kommentare zum neuen Arbeitgeber ab.

Mit seiner Art, Fußball spielen zu lassen, wird van Gaal immer Kritiker haben. "Wir zeigen reinen Reaktionsfußball, basierend auf Verteidigung. Gerade für einen Niederländer sieht das nicht schön aus", sagt Mark van Bommel, der einst vor dem Coach aus München floh. Van Gaal's Konter: "Mir geht es nur ums Gewinnen. Und ich habe in meiner Karriere wahrlich genug gewonnen. Zum Gladiolenstrauß zählen sieben Meistertitel sowie einmal die Champions League. Als Bonds-coach verpasste er die WM 2002. Erledigt, im übertragenen Sinn tot, war er deshalb nicht. (sid, lü, DER STANDARD, 01.07.2014)

  • Aloysius Paulus Maria van Gaal ist nicht berühmt für seine Umgangsformen, für Erfolge aber schon.
    apa/epa/munoz

    Aloysius Paulus Maria van Gaal ist nicht berühmt für seine Umgangsformen, für Erfolge aber schon.

Share if you care.