Jesolo entschädigt Touristen bei schlechtem Wetter

30. Juni 2014, 11:38
13 Postings

Der italienische Badeort will mit der Geld-zurück-Aktion den Service für Touristen ausbauen

Gut zu wissen: Touristen in Jesolo brauchen schlechtes Wetter nicht zu fürchten. Wer Strandplätze über das Internet bucht, kann bei schlechtem Wetter die Rückerstattung des gesamten Betrags erfordern.

Die Webseite www.jesolospiagge.it bietet die Möglichkeit, schon vor Antritt des Urlaubs einen Platz zu wählen. Touristen können auf einer Karte den Platz am Strand anklicken, den sie bevorzugen, genau wie bei Kinokarten. Wer einen Preiszuschlag von einem Euro zahlt, kann die Rückerstattung des gezahlten Betrags fordern, wenn er nicht den Tag am Strand verbringen kann, unter anderem wegen des schlechten Wetters, berichtete der Fremdenverkehrsverband des Adria-Badeorts, Jesolo Turismo.

"Unser Ziel ist, aus Jesolo einen Badeort mit Spitzendienstleistungen für Touristen zu machen", erklärte der Präsident von Jesolo Turismo, Luca Boccato. (APA, red, derStandard.at, 30.06.2014)

  • Artikelbild
Share if you care.