Neos: Geschäftsführerin Pardy verlässt Partei

30. Juni 2014, 09:55
98 Postings

Marketingexpertin hat "Marke" Neos aufgebaut - Stelle wird nicht nachbesetzt

Wien - Die Neos bauen ihre Spitze um: Geschäftsführerin Grace Pardy verlässt die Partei, bestätigte am Montag ein Sprecher. Pardy war für den Aufbau der Marke Neos zuständig und leitete den EU-Wahlkampf. Ihre Agenden wird Feri Thierry übernehmen, der nun alleiniger Geschäftsführer ist. Pardys Stelle soll zugunsten einer "Verschlankung der Strukturen" nicht nachbesetzt werden.

Marketingexpertin Pardy hatte vor ihrem Einstieg bei den Neos für Unternehmen wie Coca-Cola, Levi Strauss und Reebok gearbeitet. Sie wolle sich nun selbstständig machen, hieß es aus der Partei. Der Wahlkampf in Vorarlberg soll laut Thierry von einem Team im Bundesland geleitet werden, von der Bundesgeschäftsführung gibt es "strategische Unterstützung".

"Mission erfüllt"

Pardy sieht ihre Arbeit für die Partei getan: "Bei den Neos habe ich meine Mission erfüllt - das ist der richtige Zeitpunkt, mich neuen Herausforderungen zu widmen", sagte sie am Montag in einer Aussendung. Die Marketing-Expertin will sich ab Herbst dem nächsten Start-up zuwenden.

"Meine Zeit bei Neos mit großartigen gemeinsamen Erfolgen war eine einzigartige Erfahrung", so Pardy. "Wir haben uns als politisches Start-up erfolgreich in Österreich etabliert. Ich danke allen, die mir diese einmalige Chance gegeben haben, mit der Marke Neos nachhaltig frischen Wind in die bisher verstaubte Politiklandschaft zu bringen."

Strolz bedankte sich bei Pardy "persönlich und auch im Namen des Vorstandes, dass sie diese für uns so wichtige Phase mit großem Engagement, strategischer Ausrichtung und Kreativität bewältigt hat. Wir haben gemeinsam Geschichte geschrieben". Er wünschte ihr "alles Gute für die nächste Etappe". (APA, 30.6.2014)

Share if you care.