Pakistan: 15 Tote bei Militäroffensive

30. Juni 2014, 11:08
3 Postings

Bodenoffensive in Nord-Waziristan gestartet - Letzte Zivilisten verließen zuvor wichtigste Orte des Stammesgebiets

Islamabad/Karachi - Nach zweiwöchigen Luft- und Artillerieangriffen hat die pakistanische Armee am Montag eine Bodenoffensive gegen radikalislamische Taliban in der Stammesregion Nord-Waziristan gestartet. Soldaten rückten in der Früh auf die örtliche Hauptstadt Miranshah vor, wie offiziell mitgeteilt wurde. Bei Gefechten wurden 15 Extremisten getötet und drei Soldaten verwundet.

Vor der erwarteten Bodenoffensive gegen die Extremisten haben nach Angaben der pakistanischen Armee die letzten Zivilisten die beiden wichtigsten Orte des Stammesgebiets verlassen. Ein Militärsprecher sagte am Sonntag, die Truppen hätten verbleibende Zivilisten in Miranshah und Mir Ali am Vortag per Lautsprecher dazu aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. Die Bodenoffensive sei bereits zweimal verschoben worden, weil Zivilisten im Kampfgebiet verblieben waren.

Offensive

Die pakistanische Armee hat vor zwei Wochen eine Offensive gegen radikalislamische Gruppen in Nord-Waziristan begonnen. Truppen rückten in das Stammesgebiet ein und umstellten die Extremisten-Hochburgen Miranshah und Mir Ali.

Seit Beginn der Offensive sind nach Armeeangaben vor allem bei Luftangriffen in Nord-Waziristan und dem Stammesgebiet Khyber mindestens 375 Extremisten und elf Soldaten getötet worden. Die Zahl der getöteten Zivilisten ist nicht bekannt. Unabhängige Beobachter haben keinen Zugang zu Nord-Waziristan.

Bei Luftschlägen sowie Artillerie- und Panzerbeschuss waren am Samstag mindestens 19 Extremisten getötet worden. Bisher flohen nach offiziellen Angaben knapp eine halbe Million Menschen aus der Krisenregion.

Der Offensive war ein Angriff von Extremisten auf den Flughafen der größten pakistanischen Stadt Karachi vorangegangen. Zuvor hatte sich die Regierung von Premierminister Nawaz Sharif erfolglos um Friedensgespräche mit den pakistanischen Taliban (TTP) bemüht.  (APA, 30.6.2014)

Share if you care.