Nigeria: Dutzende Tote bei Terrorangriffen auf Kirchen

29. Juni 2014, 17:34
24 Postings

Überfall mit Sprengstoff und Gewehren - Mehr als 50 Tote

Maiduguri -  Bei Angriffen der islamistischen Boko Haram im Nordosten Nigerias sind am Sonntag nach offiziellen Angaben mindestens 50 Menschen getötet worden. "Bisher wurden 54 Tote gezählt", sagte ein Regierungsvertreter des Staates Borno am Montag. Einwohner sprachen von Dutzenden Opfern, die Zeitung "Daily Post" von möglicherweise mehr als 100 Toten.

Ein Gemeindevertreter berichtete, mindestens drei Kirchen in Dörfern rund um Chibok seien niedergebrannt worden. Das Militär habe nicht auf Hilferufe reagiert. Stattdessen hätten die Soldaten die Flucht ergriffen.

Vor allem Kirchgänger angegriffen

Die Islamisten haben demnach vor allem Kirchgänger angegriffen und getötet, die auf dem Weg in die christlichen Gotteshäuser waren. Danach hätten die Terroristen im Nachbarort Kautikari Zivilisten attackiert und Gebäude in Brand gesetzt.

In Chibok hatte Boko Haram im April mehr als 200 Schülerinnen entführt. Die Tat sorgte international für Empörung. Die islamistische Sekte kämpft für einen islamischen Gottesstaat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias und verübt seit 2009 immer wieder Anschläge auf Nigerias Polizei, Armee und Behörden, aber auch auf Kirchen, Schulen und Bars. Allein in diesem Jahr wurden bereits fast 2000 Menschen bei Angriffen der Gruppe getötet.  (APA, 30.6.2014)

Share if you care.