"Tatort"-Fahnder Aljinovic gibt Dienstwaffe mit Wehmut ab

27. Juni 2014, 11:55
4 Postings

Berliner verlässt die Serie nach 13 Jahren - Solo zum Abschied im November

Berlin - Der Berliner Fernsehkommissar Boris Aljinovic (47) ist bei seiner letzten "Tatort"-Folge wehmütig. "Es wäre schlimm, wenn ich das nach 13 Jahren nicht wäre", sagte der Schauspieler der "Bild"-Zeitung vom Freitag. Aber es gebe auch ein Leben ohne Dienstwaffe. Er sei gelassen. So stehe er weiter im Berliner Renaissance-Theater und im Hamburger St. Pauli Theater auf der Bühne.

Nach dem Abschied von Dominic Raacke vom "Tatort" ist Aljinovic im November in einem Solo zu sehen. Danach bekommt der RBB mit Mark Waschke und Meret Becker ein neues Krimi-Duo. (APA, 27.6.2014)

  • Boris Aljinovic ermittelte viele Jahre an der Seite von Dominic Raacke.
    foto: ap/dapd/gordon

    Boris Aljinovic ermittelte viele Jahre an der Seite von Dominic Raacke.

Share if you care.