Kann das E-Bike eine Alternative zum Auto sein? 

Diskussion6. November 2014, 14:19
469 Postings

Elektrofahrräder sind längst nicht nur mehr in der Generation 50+ Verkaufsschlager

Schnell einkaufen, Freunde besuchen oder in die Arbeit fahren - ein Großteil der gefahrenen Autokilometer wird für kurze Strecken zurückgelegt. Das Ergebnis: Das Verkehrsaufkommen wächst zunehmend, die Belastung für die Umwelt auf Grund von CO2 und Abgasemissionen ebenfalls.

Während das Auto viele Nachteile, vor allem was die Umweltverträglichkeit und die hohen Kosten betrifft, mit sich bringt, erweist sich das E-Bike als umweltfreundliche Alternative. Es fallen keinerlei Emissionen an, lediglich der Akku und der Motor produzieren Müll.

Nichts für Sportskanonen

Geht es um klassisches Radfahren, ist das E-Bike wahrscheinlich nicht das Richtige, denn die sportliche Herausforderung fehlt.

Was halten Sie davon?

Haben Sie ein Elektrofahrrad und falls ja, wie sind Ihre Erfahrungen damit? Kann das E-Bike kurze Autofahrten ersetzen und ist es auch wirklich umweltfreundlicher? (ste, derStandard.at, 27.6.2014)

  • Besitzen Sie ein E-Bike?
    foto: dpa/rainer jensen

    Besitzen Sie ein E-Bike?

Share if you care.