Nikon D810: Neue Profikamera mit Vollformatsensor

    26. Juni 2014, 10:54
    108 Postings

    Nachfolger der D800 mit höherer Lichtempfindlichkeit

    Nikon hat den Nachfolger seiner D800 präsentiert. Mit der D810 präsentiert das Unternehmen eine leicht überarbeitete digitale Spiegelreflexkamera mit 36,3-Megapixel-Sensor. Während die Auflösung im Vergleich zum Vorgänger gleich geblieben ist, weist der Sensor im FX-Format eine höhere Lichtempfindlichkeit auf.

    Lichtempfindlichkeit

    Der ISO-Bereich reicht bei der neuen Systemkamera von 64 bis 12.800 und ist auf ISO 32 bis 51.200 erweiterbar. Der neue Expeed-4-Chip ermöglicht Serienaufnahmen mit bis zu sieben Bildern pro Sekunde bei 15 Megapixeln Auflösung und fünf Bildern pro Sekunde in Vollauflösung. Das Autofokus-System kann auf eine Erfassung des Bildfelds mit neun, 21 oder 51 Messfeldern eingestellt werden.

    Videos

    Full-HD-Videos können mit einer Bildrate von 50p aufgenommen werden. Bei Videoaufnahmen steht auch ein Lichtempfindlichkeitsbereich ab ISO 64 zur Verfügung. Nutzer können zudem Belichtungszeit, Blende und Lautstärke steuern.

    Verschluss

    Ein neuer Verschluss-/Spiegelmechanismus und ein elektronischer erster Verschlussvorhang sollen Verwacklungsunschärfen minimieren. Der Verschlussmechanismus ermöglicht Belichtungszeiten zwischen 1/8.000 und 30 s und eine Blitzsynchronisationszeit von bis zu 1/250 s.

    Monitor

    Die D810 ist mit einem 3,2 Zoll großen Monitor ausgestattet, bei dem Farbabgleich und Helligkeit angepasst werden können. Auf einem geteilten Bildschirm können Live-View und Zoomfunktion gleichzeitig genutzt werden. Gespeichert werden kann auf CF- und SD-Karten.

    Nikons neue digitale Spiegelreflexkamera kommt am 17. Juli um 3.249 Euro in den österreichischen Handel. (red, derStandard.at, 26.6.2014)

    • Nikon bringt eine neue Profikamera auf den Markt.
      foto: nikon

      Nikon bringt eine neue Profikamera auf den Markt.

    Share if you care.