Google veröffentlicht neues API für Zugriff auf Gmail

26. Juni 2014, 06:20
17 Postings

Verspricht deutlich bessere Performance als IMAP - Bereits als Beta verfügbar

Auch wenn Google die Keynote seiner I/O-Konferenz einmal mehr hemmungslos überzogen hat, bedeutet dies noch lange nicht, das man darin auch alle Neuerungen untergebracht hat. So hat man in einem separaten Blog-Posting nun neue Programmierschnittstellen für GMail angekündigt.

Zugriff

Bisher konnt GMail von außen nur per IMAP angesprochen werden, das neue API funktioniert hingegen ähnlich wie die Schnittstellen für andere Google-Services. Über eine verschlüsselte Verbindung können dabei Informationen in JSON, XML oder im Google Protobuf-Format abgefragt werden. Die Autorisierung erfolgt per OAuth 2.0.

Feineinstellung

Im Gegensatz zu IMAP gebe das neue Protokoll einen gestaffelten Zugriff auf die Inbox einer Person. So kann etwa nur die Berechtigung erteilt werden, Mail verschicken aber nicht lesen zu können.  Als einen der großen Vorteile streicht Google die Geschwindigkeit der neuen Lösung hervor, die erheblich flotter als der Zugriff per IMAP sein soll.

Beta

Das Gmail API steht ab sofort in einer Betaverison zur Verfügung. Wann es eine fertige Version für interessiert EntwicklerInnen geben wird, verrät das Unternehmen unterdessen noch nicht. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 25.6.2014)

Share if you care.