Rupprechter spart die einzige Sektionschefin ein

24. Juni 2014, 17:21
59 Postings

Landwirtschaftsminister strafft sein Ressort

Wien - Landwirtschafts- und Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) hat sein Ministerium am Wiener Stubenring gründlich gestrafft: Statt eines Präsidiums und sieben Fachsektionen gibt es nun eine Sektion "Steuerung und Services" und nur noch fünf Fachsektionen. Die Sektion I ist nunmehr für "Umwelt und Klimaschutz" - und damit für die meisten Umweltfragen außer der Wasserwirtschaft (Sektion IV) und der "Abfallwirtschaft, Chemiepolitik und Umwelttechnologie" (Sektion V) zuständig.

In der Sektion II wurden nun die bisherigen Sektionen Landwirtschaft und "Ländliche Entwicklung" zusammengelegt. Neuer Sektionschef ist nun Rupert Lindner, der bisher Abteilungsleiter für agrarpolitische Grundlagen war. Die bisher einzige Sektionsleiterin, Edith Klauser von der alten Landwirtschaftssektion, zieht sich in die zweite Reihe zurück und übernimmt die Abteilung Direktzahlungen. Die Abteilungsebene wurde ebenfalls verkleinert: 18 von 46 Posten gingen an Frauen. Die Einsparung soll heuer fünf Millionen Euro bringen. (cs, DER STANDARD, 25.6.2014)

Share if you care.