Türkische AKP gibt am 1. Juli Präsidentenkandidaten bekannt

24. Juni 2014, 14:30
2 Postings

Erdogan wäre bei Kandidatur Favorit

Ankara - Die türkische Regierungspartei AKP will am kommenden Dienstag ihren Kandidaten für die Präsidentenwahl am 10. August nominieren. Das kündigte AKP-Generalsekretär Haluk Ipek nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag im Parlament in Ankara an. Spekuliert wird, dass Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan selbst für das Amt des Staatsoberhauptes kandidieren könnte.

Ihm ist nach den AKP-Statuten eine weitere Amtszeit als Regierungschef verwehrt. Die beiden größten Oppositionsparteien CHP und MHP haben den früheren Generalsekretär der Organisation der Islamischen Kooperation (OIC), Ekmeleddin Ihsanoglu, als Gemeinschaftskandidaten nominiert. Umfragen sehen den deutlich bekannteren Erdogan im Falle seiner Kandidatur aber als Favoriten. Bei der Präsidentenwahl können die Bürger und auch die mehr als fünf Millionen im Ausland lebenden Türken das Staatsoberhaupt erstmals direkt bestimmen.

Der amtierende Präsident Abdullah Gül beschränkt sich als Staatsoberhaupt weitgehend auf die zeremoniellen Rollen des Amtes. Erdogan hat bereits deutlich gemacht, dass er im Fall seiner Wahl die in der Verfassung vorgesehenen Spielräume voll nutzen möchte. Der Präsident ernennt etwa den Regierungschef und ist der Oberbefehlshaber der Streitkräfte. (APA, 24.6.2014)

Share if you care.