Israel macht syrische Armee für Angriff auf Golan verantwortlich

24. Juni 2014, 13:04
52 Postings

Israelischer Außenminister Liebermann: "Sie müssen den Preis bezahlen"

Jerusalem/Damaskus - Zwei Tage nach einem Raketenangriff aus Syrien auf die Golanhöhen, bei dem ein israelischer Jugendlicher getötet wurde, hat Israels Außenminister Avigdor Lieberman die syrische Armee dafür verantwortlich gemacht. Dies zeigten Analysen und Geheimdiensterkenntnisse, sagte Lieberman am Dienstag im israelischen Rundfunk.

Die Armee von Syriens Machthaber Bashar al-Assad habe "auf den israelischen Zivilisten und die Fahrzeuge geschossen". "Sie müssen den Preis bezahlen", sagte Lieberman mit Blick auf bereits erfolgte Vergeltungsangriffe. Er hoffe, dass Assad "die Botschaft verstanden" habe.

13-Jähriger getötet

Am Sonntag war auf den von Israel besetzten Golanhöhen ein 13-jähriger arabischer Israeli durch einen Angriff aus Syrien getötet worden. Sein Vater und ein weiterer Mann wurden bei dem Beschuss ihres Fahrzeugs verletzt. Die Männer hatten im Auftrag der israelischen Regierung am Bau einer Sperranlage auf den Golanhöhen gearbeitet.

Es war das erste Mal, dass ein Israeli durch syrischen Beschuss getötet wurde. Israelische Panzer beschossen zur Vergeltung zunächst syrische Armeestellungen jenseits der Grenze. Später griff auch die israelische Luftwaffe Ziele in Syrien an.

Auf den Golanhöhen, die Israel seit dem Sechstagekrieg des Jahres 1967 teilweise besetzt hält, ist die Lage seit dem Beginn des Bürgerkriegs in Syrien vor mehr als drei Jahren angespannt. Bereits im März hatte die israelische Luftwaffe Armeestellungen in Syrien beschossen. (APA, 24.6.2014)

  • Das Begräbnis des 13-jährigen Israeli, der am Sonntag auf den Golanhöhen getötet wurde.
    foto: reuters/baz ratner

    Das Begräbnis des 13-jährigen Israeli, der am Sonntag auf den Golanhöhen getötet wurde.

Share if you care.