Kostenloser Urlaub für krebskranke Kinder

24. Juni 2014, 12:19
1 Posting

Welser Projekt "Kumplgut" wird über Spenden von Unternehmen und Patenschaften finanziert

Wels - Mit dem "Kumplgut" hat in Wels eine neue Freizeiteinrichtung für krebskranke Kinder und Jugendliche ihre Pforten geöffnet: Sie können auf dem Erlebnis-Bauernhof mit einem Elternteil zwei Wochen lang kostenlos Urlaub machen. Das Projekt geht auf eine Initiative des ehemaligen Fußball-Nationalspielers Jürgen Müller zurück, der 2011 an Krebs gestorben ist.

Ein großes Ziel sei es gewesen, die Leistungen gratis anbieten zu können, da viele Familien wegen der Kosten für Medikamente und spezielle Behandlungen finanziell an ihre Grenzen stoßen, so der gemeinnützige Verein "Emotion" bei der "Kumplgut"-Präsentation am Dienstag. Mit Unterstützung mehrerer Firmen wurden in den Umbau des Bauernhofs am Rande von Wels etwa drei Millionen Euro investiert. Insgesamt 16 Betten stehen für Betroffene im Alter von sechs bis 16 Jahren und ihre Begleitpersonen zur Verfügung. Vereinsobmann Klaus Großschartne betonte: "Gerade nach einem langen Krankenhausaufenthalt ist es wichtig, das Kind nicht wieder von den Eltern zu trennen."

Auf einer Wohnfläche von rund 1.200 Quadratmetern und einem 6.000 Quadratmeter großen Außenbereich, u.a. mit Schwimmteich, Spielplatz und einer Lagerfeuer-Stelle, kümmert sich ein neunköpfiges pädagogisch ausgebildetes Team um die Gäste. Im Mittelpunkt stehen die Entscheidungsfreiheit der Kinder, die körperliche und psychische Kräftigung sowie die soziale Unterstützung. Neben Großspenden von Unternehmen haben bisher an die 4.000 Personen eine Patenschaft abgeschlossen. Damit wird der Aufenthalt am "Kumplgut" finanziert. (APA, derStandard.at, 24. 6. 2014)


Link

Kumplgut

Share if you care.