Gefakte Unfallfotos erobern das Netz

26. Juni 2014, 13:53
99 Postings

Der Fotograf Sandro Giordoan inszeniert Stürze ästhetisch

Der italienische Fotograf Sandro Giordoan verletzte sich bei einem Fahrradunfall die Hand. Und das nur, weil er bei dem Sturz einen Gegenstand "retten" wollte. Daraufhin beschloss er, eine Fotoserie zu starten. Er inszeniert Stürze, bei denen die Gefallenen oft noch etwas in der Hand halten und deshalb auf das Gesicht gefallen sind.

Damit will er auf ein Problem aufmerksam machen. "Wir leben in einer Zeit, in der wir uns mehr um die Dinge kümmern, die wir besitzen, als um uns selbst, und das ist wirklich besorgniserregend", sagt er auf seinem Instagram-Blog.

(red, derStandard.at, 24.6.2014)

Share if you care.