Google steigt in den Domain-Verkauf ein

24. Juni 2014, 00:17
12 Postings

Neuer Service gestartet - Derzeit noch in privater Beta - Kostenloser Privatmodus und bis zu 100 Subdomains

Gerade in den vergangenen Monaten hat Google sein Engagement als Anbieter von Netzinfrastruktur deutlich intensiviert. Mit Google Fiber ist man etwa mittlerweile zum Provider avanciert. Nun will das Unternehmen sein Tätigkeitsfeld offenbar auf einein weiteren, zentralen Infrastrukturbereich ausdehnen.

Google Domains

Wie Techcrunch aufgespürt hat, ist vor kurzem Google Domains online gegangen, mit dem der Konzern offenbar klassischen Domain-Händlern wie GoDaddy Konkurrenz machen will. Derzeit ist das Service zwar noch in einer privaten Beta, an der man nur per Einladung teilnehmen kann, die Webseite verrät aber bereits einige der Eckdaten.

Privat

Demnach soll die private Registrierung bei Google nichts kosten, während die meisten anderen Provider für die Geheimhaltung der Registrarinformationen einen Extrabetrag verlangen. Es sollen pro Domain bis zu 100 Subdomains möglich und leicht konfigurierbar sein. Vor allem aber verweist Google auf die eigene, sehr zuverlässige und sichere Infrastruktur.Google will dabei auch die Fülle an derzeit geplanten Domain-Endungen, die nach aktuellen Plänen in den kommenden Jahren hinzukommen sollen, unterstützen.

Lückenschluss

Mit Google Domains schließt das Unternehmen eine Lücke in seiner Produktpalette. Immerhin bietet Google Services wie E-Mail und Google Analytics für die eigene Domain an, da sei es nur logisch, dass man auch gleich selbst Domains verkaufe, streicht Techcrunch heraus. Wer an dem Service Interesse hegt, kann eine Einladung auf der Produktseite anfordern. Wie viele Invites Google vergibt, und wann das Service öffentlich zugänglich sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 24.6.2014)

  • Google wird nun auch zum Domainhändler.
    screenshot: derstandard.at

    Google wird nun auch zum Domainhändler.

Share if you care.