Künstler Hannes Schwarz gestorben

23. Juni 2014, 17:55
posten

Der steirische Maler und Humanist setzte sich künstlerisch mit Zeitgeschichte auseinander

Weiz - Wenn die ganz Stillen sterben, drohen sie im wahrsten Sinn des Wortes in der Kunstwelt unterzugehen. Der steirische Maler und Humanist Hannes Schwarz war so jemand. Geboren 1926 in Anger bei Weiz, wurde der talentierte Bub von seinen Lehrern in die NS-Ordensburg Sonthofen geschickt. Angewidert von den Nazi- und Kriegsgräueln, beschäftigte er sich nach dem Krieg mit Existenzialismus und Frankfurter Schule, mit informeller und abstrakter Malerei. Bis zu dessen Tod verband ihn eine enge Freundschaft mit dem Kärntner Koloristen Anton Kolig. Er setzt sich künstlerisch mit Zeitgeschichte auseinander, vielleicht am drastischsten in seinen Gitterbildern: geschundene Leiber hinter Gitterstäben. Das Sein hinter dem Da-Sein wollte er erforschen. Er starb 88-jährig in Wien. (asch, DER STANDARD, 24.6.2014)

Share if you care.