Ein Uber für Marihuana: Neue App lässt Cannabis liefern

23. Juni 2014, 13:17
22 Postings

Canary-App funktioniert wie Taxidienst Uber, aber vorerst nur in USA 

Zwei College-Studenten haben eine App namens Canary entwickelt, mit der Nutzer unkompliziert Marihuana bei einem lokalen Händler bestellen können. Anschließend wird die Ware von einem Fahrer zum Kunden gebracht. "Am einfachsten lässt sich die App als ein Uber für Marijuana erklären“, so die Studenten zu Atlanta Journal.

Ausweiskontrolle

Dank der Legalisierung von Marihuana für die medizinische Nutzung dürfte das Geschäftsmodell noch legal sein, urteilt das "Time Magazin". Alle Kunden werden bei der Lieferung nach ihrem Ausweis kontrolliert, nur Inhaber einer Berechtigungskarte erhalten das Marihuana.

Stößt auf Interesse

Einige Fahrer, die beim Taxidienst Uber oder dessen Konkurrentem Lyft tätig sind, sollen bereits Interesse an einem neuen Job geäußert haben. Bei einer von TechCrunch organisierten Start-up-Konferenz habe Canary sogar den Hauptpreis gewonnen, so Time. Und auch die Eltern der zwei Studenten haben ihr Okay für das Geschäftsmodell gegeben – unter der Bedingung, dass sie ihre Ware selbst nicht konsumieren. (red, derStandard.at, 23.6.2014)

  • Erste Apps wollen die Legalisierung von Marihuana zu einem Geschäftsmodell machen
    foto: reuters

    Erste Apps wollen die Legalisierung von Marihuana zu einem Geschäftsmodell machen

Share if you care.