Moody's stuft durchwegs landesbehaftete Anleihen ab 

20. Juni 2014, 20:36
56 Postings

Insgesamt elf Banken betroffen 

Wien/Klagenfurt/Innsbruck - Die Rating-Agentur Moody's stuft Schuldverschreibungen mit Landeshaftungen, die sie bei heimischen Banken wie der Hypo Alpe Adria, Hypo Tirol und Hypo Vorarlberg ratet, ab. "Wir geben gewährträgerbehafteten Schuldverschreibungen nicht mehr so viel Gewicht wie bisher", sagte Carola Schuler, Managing Director Banking bei Moody's in London, Freitagabend zur APA. Insgesamt sind elf Banken betroffen

Bei der Hypo Alpe Adria werden diese Schuldverschreibungen auf das Ramschniveau "C" gesetzt. Bei der Hypo Tirol und bei der Hypo Vorarlberg werden die gewährträgerbehafteten Schuldverschreibungen von Moody's jetzt in Richtung des schwächeren Bankenratings selbst gehen, sagte Schuler. Die Hypo Tirol als Ganzes etwa wird von Moody's mit Baa2 geratet.

Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) hat die Entscheidung der Ratingagentur als "sachlich nicht nachvollziehbar" kritisiert..

"Österreichs Banken haben in den vergangenen Jahren ihre Risiken minimiert und sind stabil aufgestellt", sagte Spindelegger am Freitag Abend in einer Aussendung. "Sowohl Erste Group als auch Raiffeisen und die Bawag haben ihre in der Finanzkrise erhaltenen Kapitalhilfen der Republik bereits vollständig zurückbezahlt. Daher ist diese Entscheidung sachlich nicht nachvollziehbar."

Staatliche Unterstützungsleistungen für diese Banken existierten nicht und könnten daher auch nicht schwinden, argumentiert der Finanzminister. "Mit der Umsetzung der Bankenunion wird dieser Umstand aktuell auch auf europäischer Ebene festgeschrieben und sichergestellt, dass die Steuerzahler künftig nicht mehr für die Risiken des Bankensystems herangezogen werden müssen."

Die von Moody's kritisierte Gläubigerbeteiligung bei der Hypo Alpe Adria sei international kein Einzelfall, meint Spindelegger. Auch in anderen Ländern Europas wie Irland oder den Niederlanden seien Nachrangkapitalgeber an der Sanierung maroder Banken beteiligt worden. Es handle sich bei der Causa Hypo Alpe Adria um einen Sonderfall, die Republik stehe weiter zu all ihren finanziellen Verpflichtungen.(APA, 20.6.2014)

Share if you care.