Das Wetter am neunten Spieltag

20. Juni 2014, 13:56
posten

Tropisch-warm und sonnig in Recife - Mäßig schwül in Salvador - Sehr kühl in Curitiba

In Gruppe D kommt es um 18 Uhr in der Arena Pernambuco in Recife  zum Aufeinandertreffen zwischen Italien und Costa Rica. Der Wetterdienst Ubimet erwartet 28 Grad und Sonnenschein sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit von 80 Prozent. Die Teams werden also ordentlich ins Schwitzen kommen, nur gelegentlich spenden durchziehende Wolken etwas Schatten. Es besteht auch eine geringe Schauerneigung, meist bleibt es aber trocken.

Etwas angenehmer gestaltet sich das Wetter in Salvador beim Spiel Schweiz gegen Frankreich in Gruppe E. Zum Anstoß um 21 Uhr werden bei zeitweiligem Sonnenschein noch 26 Grad gemessen und die Luftfeuchtigkeit wird mit 70 Prozent auch recht hoch sein. Im Laufe des Spiels nimmt die Wärmebelastung aber durch die untergehende Sonne deutlich ab, zu Spielende erwarten wir etwa 24 Grad. Ein einzelner tropischer Schauer ist auch nicht ausgeschlossen, die meiste Zeit bleibt es aber trocken.

foto: ap/natacha pisarenko
Auch in Salvador kickt man abseits der Stadien.

Das letzte Spiel dieses Tages findet im auf 900 Meter gelegenen Curitiba statt. Hier trifft in der Gruppe E Honduras auf Ecuador. Bei nur 10 Grad könnten die aus tropischen Regionen stammenden Teams schon fast über Handschuhe nachdenken. Über das Stadion ziehen zwar ein paar tiefe Wolken hinweg, es bleibt aber trocken. Am Ende des Spiels ist dann sogar Nebel nicht ausgeschlossen. (red, derStandard.at, 19.6.2014)

Share if you care.