"Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain": PS4-Demo zeigt spielerische Freiheit des Agentenepos

20. Juni 2014, 11:24
29 Postings

Spieler können unter anderem Schafe und Menschen mit Ballons verschwinden lassen

Konami hat im Rahmen der vergangenen Videospielmesse E3 eine 30-minütige Live-Demo zum für 2015 erwarteten Agentenepos "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" präsentiert. Dabei wurde unter anderem die neue Open-World-Engine demonstriert und die neuen Fähigkeiten des Protagonisten Snake.

Spielerische Freiheit

Im Gegensatz zu vorangegangenen Teilen der Serie können Spieler nun weitgehend selbst entscheiden, wie sie bei den Aufträgen vorgehen wollen - sei es schleichend oder schießend. Zudem wird man auf eine Reihe von nützlichen Gadgets und Vehikeln zurückgreifen können. Bei aller kriegerischer Tristesse des Settings haben die Schöpfer rund um Mastermind Hideo Kojima nicht auf ihren Humor vergessen. So kann man ungeliebte Personen, aber auch Tiere oder Gegenstände kurzerhand an einen Ballon ketten und aus der Welt verschwinden lassen.

Stabile Technik

Vorgeführt wurde "MGS 5" auf einer PlayStation 4 und lief den Entwicklern zufolge mit einer Auflösung von 1080p bei stabilen 60 Bildern pro Sekunde. Angesichts stimmiger Lichteffekte und einer hohen Sichtweite scheint das Team die neue Hardware damit bereits gut im Griff zu haben. Erscheinen wird der Titel für PS4, Xbox One, PS3 und X360. (zw, derStandard.at, 20.6.2014)

xcvii007r1
Demo: "MGS 5"
  • Wie gefällt Ihnen "Metal Gear Solid 5" bisher?
    foto: konami

    Wie gefällt Ihnen "Metal Gear Solid 5" bisher?

Share if you care.