Leiche von Pornodiva aus Gardasee geborgen

19. Juni 2014, 10:30
38 Postings

43-Jährige wurde seit Februar vermisst

Rom - Aus den Gewässern des Garda-Sees vor Castelletto di Brenzone nahe Verona ist die Leiche einer seit Februar verschwundenen italienischen Pornodiva geborgen worden. Die Leiche wurde am Dienstag von Tauchereinheiten der Polizei in einer Plastikkiste in 100 Meter Tiefe gefunden. Sie war mit schwarzen Plastiksäcken umhüllt.

Untersuchungen in einem medizinischen Institut der Universität Padua ergaben, dass es sich bei der Toten tatsächlich um die vermisste Pornodarstellerin handelt, berichteten italienische Medien. Die unter dem Künstlernamen Ginevra Hollander bekannte 43-Jährige war seit 9. Februar verschwunden. Das Auto der Frau war im Raum von Verona mit blutverschmierten Sitzen entdeckt worden.

Die Ermittlungen führten zu einem ehemaligen Lebensgefährten der Pornodarstellerin, einem 55-Jährigen aus Brescia, der 1978 wegen des Mordes an seiner Frau verhaftet worden war und mehrere Jahre in einer psychiatrischen Anstalt verbracht hatte. Am 14. Februar war er im Krankenhaus San Bortolo von Vicenza festgenommen worden, wo er mit einer Pistole bewaffnet erschienen war. (APA, 19.6.2014)

Share if you care.