Oranje jubelt nach Achterbahnfahrt

18. Juni 2014, 19:48
110 Postings

20-jähriger Memphis Depay entscheidet mit seinem Tor zum 3:2 Partie gegen starke Australier - Achtelfinale schon sicher

Porto Alegre - Fünf Tage nach dem 5:1-Triumph gegen Weltmeister Spanien mussten die Niederländer in ihrem zweiten WM-Match hart kämpfen, ehe sie am Mittwoch in Porto Alegre  mit einem 3:2 (1:1) gegen hartnäckige Australier den Achtelfinal-Einzug perfekt machten.

Arjen Robben (20.) und Robin van Persie (58.) mit ihren dritten Turniertreffern sowie der erst 20-jährige Memphis Depay (68.) mit dem Siegestor bewahrten ihre Elf vor einem überraschenden Rückschlag.

Die Socceroos, zum Auftakt 1:3 gegen Chile, geben damit im Spiel gegen die Spanier am kommenden Montag ihre Abschiedsvorstellung in Brasilien - sie haben keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Ein Traumtor von Tim Cahill (21.) zum 1:1 und die zwischenzeitliche 2:1-Führung durch Mile Jedinak (54., Handelfmeter) reichten am Ende nicht aus.

Australier lange auf Augenhöhe

Die 42.877 Zuschauer, darunter das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Maxima, trauten im Estadio Beira-Rio von Porto Alegre kaum ihren Augen. Der Favorit hatte in der packenden Partie große Probleme mit mutigen Australiern, die den Niederländern mit großer Laufbereitschaft schwer zusetzten.

Es bedurfte einer Einzelaktion von Robben zur Führung. Der Bayern-Profi schnappte sich an der Mittellinie den Ball, legte einen unwiderstehlichen Sprint hin und schloss aus 14 Metern in halblinker Position unhaltbar für Australiens Keeper Ryan ab.

Die Australier konterten sofort. Einen langen Pass von Ryan McGowan hämmerte Cahill volley aus gut zwölf Metern unter die Latte, Tormann Jasper Cillessen hatte keine Chance. Herrlich.

Und das Team von Coach Postecoglou blieb am Drücker. Zunächst schoss Mark Bresciano nur Zentimeter über das Tor (31.), eine Minute später tauchte Matthew Spiranovic urplötzlich frei vor Cillessen auf, war aber für einen konzentrierten Abschluss zu überrascht. Dann war Pause.

Ein Elfer, der keiner war

In der zweiten Halbzeit wurde die schon bisher spektakuläre Partie noch packender. Der bis dahin abgetauchte Sneijder gab in der 49. Minute mit einer Bombe knapp neben das Tor den Startschuss.

Es waren aber die Australier, die nach einem verwandelten Elfmeter von Mile Jedinak in Führung gingen (54.). Die Strafstoß-Entscheidung des algerischen Schiedsrichters Haimoudi war allerdings falsch: Daryl Janmaat war aus kurzer Distanz an der Hand angeschossen worden.

Doch diesmal antwortete die "Elftal" prompt, van Persie sorgte nur vier Minuten später für den Ausgleich (58.). Die Niederlande hatten sich jetzt viel besser auf den Gegner eingestellt. Wenige Sekunden nach einer großen Möglichkeit durch Matthew Leckie (67.), der den Ball mit der Brust im Tor unterbringen wollte, traf der für Martins Indi eingewechselte Depay mit einem sich nach außen wegdrehenden Weitschuss (68.), unhaltbar war dieser jedoch bei weitem nicht. Eher im Gegenteil.

Rekordmann Depay

Egal. Der 20-Jährige vom PSV Eindhoven löste Boudewijn Zenden als jüngsten WM-Torschützen der Niederlande ab. Australien konnte im Finish nicht mehr zusetzen, Robben (74./Freistoß), Nigel de Jong (76.) und Jeremain Lens (93.) ließen Chancen auf einen höheren Sieg der Elf von Louis van Gaal ungenützt. Im vierten Anlauf gelang den Niederländern somit der erste Erfolg überhaupt gegen Australien.

Die Verletzung von Martins Indi, der nach dem Foul von Cahill noch in der ersten Hälfte ausgetauscht werden musste, stellte sich als Gehirnerschütterung heraus. Ein Einsatz des Feyenoord-Verteidigers im Duell um Platz eins gegen Chile ist damit sehr unwahrscheinlich. (sid/APA/red - 18.6. 2014)

Fußball-WM 2014, Gruppe B (2. Runde):
Niederlande - Australien 3:2 (1:1). Porto Alegre, Estadio Beira-Rio, 41.000, SR Haimoudi (ALG).

Tore: 0:1 (20.) Robben, 1:1 (21.) Cahill, 1:2 (54.) Jedinak (Hands-Elfmeter), 2:2 (58.) Van Persie, 2:3 (68.) Depay

Niederlande: Cillessen - Janmaat, De Vrij, Vlaar, Martins Indi (45.+3 Depay), Blind - De Jong, Sneijder, De Guzman (78. Wijnaldum) - Van Persie (87. Lens), Robben

Australien: Ryan - McGowan, Wilkinson, Spiranovic, Davidson - Jedinak, Bresciano (52. Bozanic), McKay - Leckie, Cahill (69. Halloran), Oar (77. Taggart)

Gelbe Karten: Van Persie bzw. Cahill (beide im nächsten Spiel gesperrt)

  • Erstes WM-Match, erstes Goal für Oranje: der 20-jährige Memphis Depay von PSV Eindhoven schießt die Niederländer ins Achtelfinale.
    foto: ap/wong

    Erstes WM-Match, erstes Goal für Oranje: der 20-jährige Memphis Depay von PSV Eindhoven schießt die Niederländer ins Achtelfinale.

Share if you care.