Gamer-Weste macht "Kugeln und Explosionen" spürbar

18. Juni 2014, 14:28
36 Postings

KOR-FX verarbeitet Sound aus Spielen zu haptischen Erlebnissen

Immer kreativere Wege beschreiten Entwickler, wenn es darum geht, Spiele immersiver erlebbar zu machen. Mit der VR-Brille Oculus Rift kann man in Rundumsicht in virtuelle Welten eintauchen, die Omni-Plattform steuert entsprechende Bewegungsfreiheit bei. Eine weitere Dimension des Erlebnisses soll nun "KOR-FX" beisteuern, eine Weste, mit der Spieler laut Hersteller Immerz "Bewegungen, Kugeln und Explosionen" spüren soll.

Die Kombination mit der Rift-Brille wird in der Beschreibung zur Kickstarter-Kampagne denn auch nahegelegt. Ein Spiel mit der Weste zu erleben, fühle sich ungefähr so an wie "das erste Mal in HD fernzusehen", so die Erfinder weiter.

Keine Softwareinstallation notwendig

Sie versprechen Kompatibilität mit PCs, Konsolen und mobilen Endgeräten, als einzige Voraussetzung nennt man das Vorhandensein eines 3,5mm-Klinkensteckers. An diesen wird die Weste mittels eines Dongles drahtlos angeschlossen. Es ist nicht notwendig, zusätzliche Software zu installieren, um das Accessoir in Betrieb zu nehmen. KOR-FX nutzt vier AA-Batterien als Energiequelle und soll mit einem Satz 30 bis 40 Stunden Spielzeit ermöglichen.

Die Weste operiert plattformunabhängig und setzt offenbar keine Anpassung des jeweiligen Spieles voraus, da sie Audiosignale verarbeitet. Über ein noch in Arbeit befindliches Software Development Kit soll es aber künftig möglich sein, Spielerlebnisse für das Gerät maßzuschneidern.

4DFX

"4DFX" nennt Immerz die eigene Technologie, die Schüsse, die eigenen Schritte und andere Elemente spürbar machen soll. Dabei soll dies nicht auf kleine Motoren, wie sie etwa in Gamecontroller verbaut sind, sondern auf spezielle Wandler, die direktes und präzises haptisches Feedback erlauben sollen. Die Intensität der Rückmeldungen lässt sich für beide Audiokanäle direkt an der Weste anpassen.Genauere Angaben zur Funktionsweise werden nicht gemacht, allerdings zeigt man Videointerviews mit Spielern, die die Weste auf der E3 und der SXSW Gaming Expo 2014 ausprobiert haben.

Ziel bereits erreicht

75.000 Dollar wollen die Entwickler über Kickstarter einnehmen. Ein Ziel, das bereits übertroffen wurde. Nach derzeitigem Plan sollen die Unterstützer ihre Westen bereits kommenden September erhalten – Voraussetzung ist allerdings ein Beitrag von 150 Dollar plus Porto für Adressen außerhalb der USA.

Ein ähnliches Projekt hatte das Unternehmen TN Games 2008 in Form einer Weste umgesetzt, die Luftstöße für spürbares Feedback gesorgt hat. (red, derStandard.at, 18.06.2014)

  • KOR-FX nutzt Audiosignale zur Berechnung von haptischem Feedback.
    foto: immerz

    KOR-FX nutzt Audiosignale zur Berechnung von haptischem Feedback.

  • Artikelbild
    foto: immerz
Share if you care.