Youtube will Indie-Musikvideos blockieren

18. Juni 2014, 12:56
22 Postings

Harte Position in Verhandlung über Musikstreaming-Service - Unter anderen Arctic Monkeys und Adele betroffen

Es ist kein großes Geheimnis, dass Google schon länger an einem Musik-Abos-Service rund um Youtube arbeitet. Die diesbezüglichen Rechteverhandlungen dürften sich allerdings - einmal mehr - mühsam gestalten. Zuletzt wurden vor allem Probleme bei den Gesprächen mit Independent Labels kolportiert. Da hier offenbar weiterhin keine Einigung in Sicht ist, scheint Google nun zu einem harten Schritt entschlossen zu sein.

Blockade

So sollen bereits in den kommenden Tagen Musikvideos der betroffenen Künstler auf Youtube geblockt werden, dies berichtet die "Financial Times" unter Berufung auf Youtube-Manager Robert Kyncl. Mit diesem Schritt solle sichergestellt werden, dass sämtliche Musikvideos auf der Plattform unter die neuen, mit dem Musikstreamingservice einhergehenden Vertragsbedingungen fallen.

Auswahl

Von einer solchen Blockade wären unter anderem eine Reihe bekannter Künstler wie die Arctic Monkeys und Adele betroffen. Mit den großen Labels scheint Google hingegen schon länger handelseins zu sein.

Offene Fragen

Allerdings lässt die Aussage des Youtube-Sprechers durchaus Interpretationsspielraum zu. Eventuell könnte auch keine vollständige Blockade geplant sein, sondern "nur" das Ende der Möglichkeit mit den eigenen Videos Geld zu verdienen, wie etwa das Branchenblog "Digital Music News" spekuliert. Finanziell gesehen würde dies für die unabhängigen Musiker freilich kaum einen Unterschied machen.

Hintergrund

Die Independent Labels hatten sich im Streit mit Google vor allem über die Vertragsbedingungen für den kommenden Youtube-Dienst beschwert. Demnach soll die von Google vorgeschlagene Entlohnung weit unter jener bei anderen Plattformen wie Spotify liegen. Google wollte diese Vorwürfe zunächst nicht kommentieren.

Pläne

Bei dem neuen Service sollen gegen eine monatliche Gebühr unlimitiert Musik und Musikvideos angeboten werden - und zwar ganz ohne Werbung. Laut früheren Berichten, soll dies auch ohne Netzverbindung funktionieren, indem Playlisten lokal gespeichert werden können. Der Youtube-Musikabo-Service soll laut Google noch diesen Sommer an den Start gehen. Unklar bleibt derzeit noch, wie sich das neue Angebot in Relation zu Play Music All-Access versteht, immerhin gibt es damit bereits jetzt einen Musikabo-Service von Google. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 18.6.2014)

  • Wären ebenfalls von einer Blockade durch Youtube betroffen: die Arctic Monkeys.
    screenshot: derstandard.at

    Wären ebenfalls von einer Blockade durch Youtube betroffen: die Arctic Monkeys.

Share if you care.